Ups!

An Jozef Urban wird man sich beim Friedensmarathon in Kosice noch eine Weile erinnern. Nicht unbedingt wegen seiner sportlichen Leistung – auch wenn Platz zehn durchaus ehren- uns erwähnenswert ist -, sondern weil er auf den letzten Metern freie Sicht auf seine schaukelnde Männlichkeit bot.

Der Slowake wurde dabei wohl Opfer schlechtsitzender Unterwäsche und hatte nach zwei Stunden und gut zwanzig Minuten höchster körperlicher Anstrengungen auch keinen Blick mehr für seine unangenehme Kleidungspanne.

Alle Buzz-Themen im Überblick

Mehr Sport gibt es auf Eurosport.de

England-Fans rasten aus – wegen eines Papierfliegers