Ein Reporter wurde durch seine Frage bei der Vorstellung von Bastian Schweinsteiger bei MLS-Klub Chicago Fire über Nacht zur Internet-Sensation.

Er fragte Schweinsteiger ob sein neuer Klub, durch seine Anwesenheit und seinen Einfluss, jetzt bei der Weltmeisterschaft auftrumpfen könne.

5487 views

 

Henkle, ein Video-Journalist der AFP, erläutert nun den Fauxpas auf der Pressekonferenz:

“Mir tut es wirklich leid, wenn ich jemanden beleidigt habe.”

Als Video-Reporter berichte er normalerweise über viele verschieden Themen von Politik bis Naturwissenschaften, er sei kein Sport-Spezialist.

“Erst dachte ich es gäbe ein Übersetzungsproblem. Dann habe ich bemerkt, dass ich selbst einfach nicht wusste um welchen Wettbewerb es eigentlich geht. Ich wollte eigentlich fragen, ob man von Chicago jetzt große Siege und Titel erwarten kann. Vor allem im Vergleich zu den Erfolgen der Cubs und der Blackhawks. Ich bin Bastian wirklich dankbar, dass er mir ausgeholfen hat – er hat cool reagiert!”

 

 

Die Chicago- und alle Fußball-Fans werden diesen Fehler sicherlich verzeihen, jeder hat mal einen harten Tag im Büro.

 

Alle Buzz-Themen im Überblick

Mehr Sport gibt es auf Eurosport.de

Schweinsteiger als Glücksbringer bei den Bulls