Na, was war da denn los?

Mark Flekken, Keeper des MSV Duisburg, überkam gegen den FC Ingolstadt eine unüberwindbare Durst-Attacke. Mitten im Angriff des FCI gönnte sich der Torwart eine Trinkpause und kassierte prompt ein Gegentor.

Sein Mitspieler Gerrit Nauber wollte Flekken eigentlich einen hohen Ball in die Arme lupfen – doch der Keeper hatte Besseres zu tun, er weilte im Tor und trank genüsslich aus seiner Flasche. So fiel in der 18. Minute der zwischenzeitliche 1:1-Ausgleich.

Am Ende konnten die “Zebras” ihre Partie noch mit 2:1 gewinnen – letztlich ist also alles noch gut gegangen. Flekken wird’s freuen. Das Netz amüsierte sich derweil übrigens auch prächtig…

Alle Buzz-Themen im Überblick

Mehr Sport gibt es auf Eurosport.de

FC Bayern setzt auf Qatar – so spottet die Lufthansa