Tsang Ho Yin Titus ist 34 Jahre alt, kommt aus Hongkong und ist seit 2011 glühender Anhänger des TSV 1860 München.

Am 1. Dezember vergangenen Jahres wurde er erstmals Vater. Die Verbundenheit zu seinem Lieblingsverein war so groß, dass er sein Töchterchen nach dem Stadtteil benannte, wo Sechzig seine Wurzeln hat: Giesing.

Zu seiner Wahl sagte der Löwen-Fan:

“Ich war am 11. Februar 2017 mit meiner Frau bei meinem ersten Löwenspiel. Ich denke, sie ist in München schwanger geworden. Deshalb wollte ich unser Kind Giesing nennen.”

Seiner Frau machte das offenbar nichts aus, erzählt Tsang:

“Sie kennt sich im Fußball nicht aus, aber der Name stört sie nicht. Ich habe ihr auch schon Trikots geschenkt.”

In seiner Familie und bei seinen Freunden sind die blauen Münchner nicht wirklich bekannt.

Doch, ganz Fan, wie er nun einmal ist, sagt er:

“Sechzig hat mehr Tradition und ist älter. Einmal Löwe, immer Löwe!”

Und so heißt die kleine Tochter mit vollem Namen also: Tsang Tsz Wing Giesing. 

Das nennt man dann wohl glühende Fanliebe.

Alle Buzz-Themen im Überblick

Mehr Sport gibt es auf Eurosport.de

Zorniger Tweet: Boateng empört über rassistische Werbung