Der Reporterjob ist manchmal echt ätzend.

Dann nämlich, wenn man auf der Straße live in die Kamera sprechen muss und ein Spaßvogel im Hintergrund auftaucht, der nichts anderes will, als Dir die Moderation zur Hölle zu machen.

So in diesem Video: Da steht ein (angeblicher) Reporter von “SportItalia” tapfer vor der Stamford Bridge – der Heimstätte des FC Chelsea – und versucht ein bisschen über den letzten Tag des Transferfensters zu erzählen. Bis ein Spaßvogel mit einer aufblasbaren Banane auftaucht und ihn zur Weißglut treibt.

Aber seht selbst:

Bei Sekunde 14 wird der Störenfried so aufdringlich, dass ihn der italienische Reporter mit dem Puschelmikro erstmals bemerkt und ihn zur Seite rempelt.

17 Sekunden später eskaliert die Situation und der Reporter kloppt mit der Banane auf den Spaßvogel ein!

Allerdings: Das Video ist nicht “echt”, den Reporter mimt der italienische Schauspieler Paolo Gasparini, der nervige Fan gehört zum Team.

Lustig ist es dennoch!

Und birgt einen wahren Kern: Der englische TV-Sender “Sky Sports”, jahrelang für solche Schalten am “Deadline Day” bekannt, verzichtet seit 2014 auf Live-Auftritte der Reporter vor Stadien, weil sich dort meistens eh nichts tat außer Unfug.

Der Tiefpunkt dieser Art von Berichterstattung war mit diesem “Angriff” auf Alan Irwin erreicht:

Weitere BUZZ-Themen:

Frecher Lupfer: Inter-Coach Mancini trickst Torwart aus

Voting: Wer ist der Top-Winter-Neuzugang der Bundesliga?

Heißer Tee für gestürzten Rentner: Beckham mit Top-Geste der Woche!

Tiefe Einblicke: So luxuriös entspannt Cristiano Ronaldo

Afghanischer Knirps in Plastiktüten-Trikot trifft Messi

Alle Buzz-Artikel im Überblick

Mehr Sport gibt es auf Eurosport.de!