“Gelernt” hat Brumotti jedoch das Trialbiken – seit seinem elften Lebensjahr ist es seine große Leidenschaft. Und auch das, was ihm schon größere Popularität bescherte. Seit drei Jahren ist Vittorio Brumotti mittlerweile auch Profiradfahrer. Zunächst für Tinkoff und seit einem Jahr für das kasachische Astana-Team.

Sein ihm ganz eigenes Talent wusste der Italiener nun bei der Teampräsentation von Astana gekonnt in Szene zu setzen. Brumotti spazierte mit seinem Rad die Treppe zum Saal hinauf, in dem die Präsentation des Teams und des neuen Trikots statfand: hüpfend auf dem Hinterrad.

Die anwesenden Gäste machten große Augen, der 37-Jährige sich einen Spaß aus der Einlage. Kein Wunder, der Mann hat bereits zehn Weltrekorde aufgestellt. Unter anderem ist er in gleicher Manier das “Burj Khalifa” in Dubai, das höchste Gebäude der Welt, hinaufgeklettert – und das in nur zwei Stunden und zwanzig Minuten.

Auch wenn es für ihn wie ein Leichtes aussah – ein Hingucker war der Stunt allemal…

Alle Buzz-Themen im Überblick:

Mehr Sport gibt es auf Eurosport.de

Beach-Baby kommt: Olympiasiegerin Ludwig ist schwanger