Lara Gut war die ganz große Hoffnung für die Schweiz bei dieser Ski-WM.

Die 25-Jährige ist das Aushängeschild des gastgebenden Verbandes.

Der ganze Ort St. Moritz ist mit Plakaten der Speed-Spezialistin zugekleistert, Gut grinst etwas überspitzt formuliert von jeder Häuserwand.

Dementsprechend groß war der Aufschrei, als sie sich vor einer Woche in der Vorbereitung auf den Kombinationsslalom das Kreuzband riss.

Sportlich wurde Gut von ihren Kollegen exzellent vertreten. Sechs Medaillen – davon drei in Gold – holte die Schweiz. Die Party geht also weiter.

Dennoch vergisst man die Tessinerin nicht.

Die Bäckerei Bad in St. Moritz sendet – auf ganz eigene Art – Genesungswünsche. Eine schöne Geste!

Alle Buzz-Themen im Überblick

Mehr Sport gibt es auf Eurosport.de

50.000. Bundesliga-Tor? Das ist der heiße Favorit