Noch ist es nicht offiziell, aber was nicht ist, kann ja noch werden. Zuletzt hatte Rico Freimuth mit seiner verdienten Silbermedaille im Zehnkampf der Leichtathletik-WM und dem öffentlichen Zoff mit Kurzhürdensprinter Matthias Bühler auf sich aufmerksam gemacht. Bevor er bei der Heim-EM 2018 sein Glück versucht, will das Allround-Talent aber erstmal seine Bekanntheit pushen.

Und wie geht das bessser, als mit dem Auftritt bei einer beliebten RTL-Show? Deshalb will der Hallenser den Schritt wagen.

Freimuth sagte gegenüber “Bild”:

“Am Anfang war das wirklich nur ein Scherz, aber dann hat mir die Idee gefallen. Ich suche jetzt das Gespräch mit RTL.”

Seine Leichathletik-Kollegen sind entzückt über die Nachricht und drücken ihre Gefühle mit Emojis aus. Das Grinsen kann sich keiner verkneifen:

 

Ganz sicher ist sich der 29-Jährige aber trotzdem nicht. Als Ziel setzt Freimuth sich schließlich “die Frau fürs Leben zu finden”.

Aber er hat noch andere Ziele:

“Ich will natürlich bekannter werden. Ich brauche definitiv mehr Likes auf Instagram und Facebook.”

Ehrlichkeit währt eben doch am längsten.

Rico Freimuth zieht sich entgeistert nach der letzten Disziplin des Zehnkampfes bei der WM 2017 in London aus. (Photo by Alexander Hassenstein/Getty Images for IAAF)

Seine Fanbase scheint aber nicht überzeugt von seinem Vorhaben und versucht Freimuth von der Show abzubringen.

Aber der Mehrkämpfer hat anderes vor:

“Ich hätte schonmal Bock, Urlaub in so einer Villa zu machen mit zwanzig Frauen.”

Schaun ‚mer mal, was RTL dazu sagt.

Alle Buzz-Themen im Überblick

Mehr Sport gibt es auf Eurosport.de

X-Games-Siegerin überrascht mit Popo-Post