Mats Hummels ist nicht nur auf dem Platz ein echtes Ass! Der Weltmeister beteiligt sich an der “Common Goal”-Bewegung.

Heißt: Er spendet ein Prozent seines Gehalts an gemeinnützige Zwecke. Und Hummels ist nicht allein. Initiator der Charity-Aktion ist ManUnited-Profi Juan Mata.

“Als ich von der Initiative hörte, hatte ich sofort das Gefühl, dass diese Idee großes Potenzial birgt, um über den Fußball einen nachhaltigen Beitrag zu gesellschaftlichem Wandel zu leisten und das Leben vieler benachteiligter Kinder und Jugendlichen zum Positiven zu verändern”, so der Bayern-Profi.

Mata hofft auf weitere Nachahmer

Mata hatte zuletzt öffentlich um prominente Unterstützer aus dem Fußball-Business geworben. Das langfristige Ziel von Common Goal ist es, ein Prozent des Umsatzes der gesamten Fußball-Industrie für soziale Zwecke zu generieren.

Auch Hummels richtete sich nun an die Profis: “Schließt euch Juan und mir an und helft, das Spiel auf das nächste Level zu heben.”

Wir sagen: Daumen hoch für die beiden Weltmeister. Hoffentlich finden sich weitere Nachahmer.

Alle Buzz-Themen im Überblick

Mehr Sport gibt es auf Eurosport.de

35 Kilo abgenommen! Ex-Hausmeister feiert Comeback als Profi