Zweitligist FC St. Pauli hat mit einem Augenzwinkern auf die Facebook-Panne des Hamburger SV reagiert.

Der HSV hatte ein Foto ins Netz gestellt, um Werbung fürs DFB-Pokal-Achtelfinale gegen den 1. FC Köln zu machen.

Aber dem HSV unterlief dabei ein entscheidender Fehler.

“Meldet Euch gerne lieber HSV!”

Anstatt das Hamburger Volksparkstadion als Hintergrundbild zu nehmen, verwendete die Social-Media-Abteilung des Bundesligisten für ein Foto mit dem Stadion am Millerntor – der Heimstätte des Erzrivalen FC St. Pauli!

Wie die “Hamburger Morgenpost” berichtet, hatte die Social-Media-Abteilung des Bundesligisten ein Bild gesucht, auf dem der DFB-Pokal mit der im Sockel eingravierten Inschrift “Hamburger SV” zu sehen ist.

Gesucht, gefunden – dabei achtete man aber offensichtlich nicht darauf, welches Stadion da im Hintergrund zu sehen ist!

Der Facebook-Post wurde zwar wieder gelöscht, da war das Kind aber schon in den Brunnen gefallen. Via Twitter und Facebook machten sich zahlreiche Fans über die Panne des HSV lustig.

Die beste Antwort hatte der FC St. Pauli parat:

“Lieber HSV, falls Ihr vorher noch ne Stadionführung braucht, meldet Euch gerne!”

Für den HSV ist es nicht der erste Fauxpas dieser Art. 2015 mussten die Hamburger viel Spott über sich ergehen lassen, weil sie im Fanshop ein T-Shirt mit einer Choreographie von Hertha BSC anboten.

Alle Buzz-Themen im Überblick:

Mehr Sport gibt es auf Eurosport.de

„Weidenwall“! Das Netz feiert BVB-Held Weidenfeller