Skisport und Schlagermusik, das gehört zusammen. Denkste!

Im Nobelort St. Moritz, wo derzeit die Ski-WM stattfindet, ist man ganz anderer Meinung. Die Organisatoren der Titelkämpfe haben ein regelrechtes “Schlagerverbot” ausgegeben.

Die typischen Après-Ski-Hits haben auf dem Kulm-Platz im Dorf, wo die Medaillen übergeben und die Sieger gefeiert werden, nichts verloren. Und auch im Public Village im Zielgelände sind Wolfgang Petry, Micky Krause und Co. tabu.

Helene Fischer finden alle toll

“Wir wollen kein Halligalli hier”, bestätigt WM-DJ Pea Weber die Vorgabe des Veranstalters gegenüber dem Internetportal “20min.ch”. “Wir spielen fröhliche Hitmusik zum Mitsingen, aber immer mit Stil.”

In der Tat tönen in regelmäßigen Abständen die aktuellen Chart-Hits von Rihanna, Lady Gaga und Mark Forster aus den Lautsprechern. Der Stimmung tut es keinen Abbruch.

Eine Schlager-Ausnahme gibt es aber. Auf “Atemlos” von Helene Fischer wollen die DJs nicht verzichten.

“Nein, sicher nicht”, beruhigt Weber die Schlagerfans: “Helene Fischer schafft den Spagat, diese Lieder finden alle toll.”

#faireGesänge: „Zieht den Bayern die Lederhosen an“

Alle Buzz-Themen im Überblick

Mehr Sport gibt es auf Eurosport.de