Michael Owen war einst der hellste Stern am englischen Fußball-Himmel. Zweimal wurde der Angreifer Torschützenkönig (1998, 1999) der Premier League, 2001 folgte die Auszeichnung als Europas Fußballer des Jahres.

Inzwischen hat der Nationalspieler, der unter anderem für den FC Liverpool, Real Madrid und Manchester United auf Torejagd ging, seine Karriere beendet.

Großer Auftritt in Ascot

Umso erstaunlicher ist das neue rasante Hobby, das sich der 37-Jährige zugelegt hat. Owen, man mag es kaum glauben, ist als Pferde-Jockey aktiv.

Vor wenigen Tagen startete der Ex-Kicker beim “Prince’s Countryside Fund Charity Race” im berühmten Ascot.

Am Ende belegte Owen auf dem vierjährigen Vollblut “Calder Prince” einen respektablen Platz – und war begeistert:

“Das war so, als ob ich noch einmal ein WM-Viertelfinale gegen Brasilien spielen würde.”

Da scheint jemand seine zweite Berufung gefunden zu haben…

Alle Buzz-Themen im Überblick:

Mehr Sport gibt es auf Eurosport.de

Gekonnter Auftritt: Drogba im Tanzfieber