Bayer Leverkusen auf der Musical-Bühne:

1904 heißt das neue Stück des Leverkusener Projekts Young Stage. Es handelt von einem jungen Fußballer, dessen großer Wunsch es ist, mit der Nummer 11 für Bayer Leverkusen in der Fußball-Bundesliga aufzulaufen.

http://www.young-stage-leverkusen.de/

Ziel des Projekts ist es vor allem, Kindern aus unterschiedlicher sozialer und ethnischer Herkunft durch den Fußball zu vereinen.

“Von Hartz IV bis zur Villa”, erklärt Arthur Horvath, künstlerischer Leiter von Young Stage.

“Ein Problem unserer Gesellschaft ist nämlich, dass wir in einem geschlossenen System leben. Wir wollen ein Verständins in beide Richtungen schaffen.”

Das Stück wird deshalb von jungen Menschen zwischen zwölf und 20 Jahren aufgeführt, die aus verschiedenen Gesellschaftsschichten, Schulen und Nationalitäten stammen.

Bayer-Boss vom Musical begeistert

Das Projekt wird von Bayer Leverkusen unterstützt. Bayer-Geschäftsführer Michael Schade ist von der Thematik angetan:

“Dieses Theaterstück ist kein Fake. Diese Geschichte finden sie auch in unserer Mannschaft. Kai Havertz und Benjamin Henrichs sind genau den Weg gegangen. Und deshalb finden wir es besonders schön, dieses Projekt zu unterstützen.”

Alle Buzz-Themen im Überblick

Mehr Sport gibt es auf Eurosport.de

Falsches Trikot: Torjubel von Insigne geht schief