100 Minuten Schlaf für 90 Minuten Fußball und ein Ziel – den Erfolg! So lautet die Rechnung, die Bayern-Trainer Carlo Ancelotti aufmacht.

Der Italiener, so berichtet die “Sportbild”, gönnt sich vor jedem Auftritt der Bayern ein Mittagsschläfchen von exakt 100 Minuten Länge.

Das Ritual des 57-jährigen Italieners strahlt Ruhe aus – und die überträgt sich in zunehmendem Maße auch auf seine Spieler, die ihre Aufgaben immer abgeklärter, unaufgeregter und souveräner lösen.

Ein kleiner Baustein auf dem Weg zum Triple? Es scheint nicht ausgeschlossen…

Alle Buzz-Themen im Überblick:

Mehr Sport gibt es auf Eurosport.de

Ribéry und Alaba gehen bei Drake-Konzert ab