Unter José Mourinho erlebte Inter Mailand die erfolgreichste Zeit der jüngsten Vergangenheit – gekrönt durch den Champions-League-Titel 2010.

Damals im Team: Marco Arnautovic.

Nun berichtet der Österreicher gegenüber der “Daily Mail” von seiner damaligen Zeit – und erzählt eine witzige Anekdote über José Mourinho.

Mehrfach zu spät gekommen

“Wir waren mit Inter Mailand während der Saisonvorbereitung in Abu Dhabi. Ich habe das Frühstück bereits verschlafen. Fauxpas Nummer eins”, so Arnautovic. Und weiter:

“Dann war das Team-Meeting. Das Hotel war riesig und mein Zimmer im 75. Stock. Ich habe auf den Aufzug gewartet, den Knopf gedrückt und gedrückt und hatte eigentlich noch sieben Minuten, aber ich kam trotzdem zu spät. Das war Desaster Nummer zwei.”

Damit noch nicht genug:

“Als wir uns dann vor dem Spiel getroffen haben, ist es schon wieder passiert und ich dachte mir: ‚Er wird mich umbringen.‘ Wir haben uns dann ein bisschen gestritten, ich wurde für einen Tag vom Training suspendiert und musste alleine trainieren”, führte Arnautovic weiter aus.

Durch einen erneuten Fauxpas einige Wochen später konnte der ehemalige Werder-Profi die Gunst des Portugiesen allerdings wieder zurückgewinnen.

Mourinho: “Ich liebe dich”

“Zurück in Mailand dachte ich, wir trainieren am Morgen und ich kam absolut pünktlich. Es standen nur keine Autos da, denn das Training war erst nachmittags”, erzählte Arnautovic.

Die Pointe:

“Mourinho war mit dem Trainerteam bereits da, stand auf, applaudierte und begann zu lachen. Er sagte: ‚Du bist mein Mann! Du bist bereits fünf Stunden vor Trainingsbeginn hier. Ich liebe dich. Hier, nimm meine Uhr.‘ Diese Uhr besitze ich noch heute.”

Alle Buzz-Themen im Überblick

Mehr Sport gibt es auf Eurosport.de

Hoppla! Ronaldo verliert Platz eins an Bestseller-Autorin