Vor dem Freitagsspiel des belgischen Erstligisten Sporting Charleroi sorgten die Zuschauer für eine außergewöhnliche Verzögerung.

Die Fans warfen hunderte Plüschtiere für einen guten Zweck auf den Rasen. Die “Teddybär Party” wurde bereits zum zweiten Mal von den “Storm Ultras 2001” abgehalten.

Herzerwärmende Spende an benachteiligte Kinder

Mit großen Fangnetzen sammelten die Ordner die Plüschtiere ein, um benachteiligten Kindern in der belgischen Stadt in den Weihnachtstagen eine Freude zu bereiten.

Angelehnt ist die wohltätige Aktion an den “Teddy Bear Toss“, eine Tradition bei Eishockey-Spielen in den USA und Kanada zu dieser Zeit im Jahr.

Da nimmt man den verzögerten Anpfiff doch gerne in Kauf!

Alle Buzz-Themen im Überblick:

Mehr Sport gibt es auf Eurosport.de

Lionel Malli: Hummels und Co. feiern Zuckerpass