Borussia Dortmund weilt zur Zeit noch im Trainingslager im schweizerischen Bad Ragaz.

Auch Pierre-Emerick Aubameyang bereitet sich mit der BVB-Mannschaft bei hochsommerlichen Temperaturen von über 30 Grad auf die neue Saison vor.

Während seine Teamkollegen aber (verständlicherweise) in kurzen Hosen und T-Shirts aufliefen, trug der exzentrische Stürmer nun trotz der Hitze eine Wollmütze.

Auf Nachfrage meinte Aubameyang gegenüber “Bild” lediglich: “Wieso denn nicht? Das sieht doch gut aus, ich mag die Mütze.”

Auch Trainer Peter Bosz sah die ungewöhnliche Kleidungswahl ziemlich locker:

Als ich noch gespielt habe, sind wir nur mit schwarzen Fußballschuhen herumgerannt. Die Zeiten ändern sich eben, das ist aber kein Problem für mich.

Alle Buzz-Themen im Überblick:

Mehr Sport gibt es auf Eurosport.de

Schwerer Stand für Leipzig-Rückkehrer: FCK-Fans mit Hassplakat gegen eigenen Keeper