In der Bundesliga kämpft der 1. FC Köln um den Klassenerhalt. Dafür stellten die Geißböcke diese Saison einen kuriosen Rekord auf – mit ihren Trikots.

In der laufenden Saison lief das Team von zunächst Peter Stöger und dann Stefan Ruthenbeck schon mit sieben unterschiedlichen Trikots auf. Mal beabsichtigt, mal ganz ungewollt.

Jubiläumstrikot 1. FC Köln

Besonderer Anlass, besonderes Trikot: Das Jersey des 1. FC Köln anlässlich des Vereinsjubiläums.

Neben den drei Standardtrikots für Heimspiele (rot-weiß gestreift), Auswärtsspiele (ganz in rot) und einer Ausweichvariante in grau, gab es vier weitere Outfits.

Für das Europa League-Heimspiel gegen Arsenal wurde zudem ein rotes Trikot mit Nadelstreifen designt, das an das Shirt vom UEFA-Cup-Fi­na­le in Mad­rid 1986 er­in­ner­te.

Zum 70. Vereinsjubiläum gab es dann ein zweites Sondertrikot, ganz in weiß (die Story dazu gibt es hier).

Neben diesen fünf Modellen, die auch für Fans erhältlich waren, gab es auch ein schwarzes Trikot, in dem der “Effzeh” bei den Auswärtssiegen in Hamburg (2:0) und Leipzig (2:1) trug.

Zudem kam beim 0:3 beim Gastspiel in Augsburg am 3. Spieltag auch das Ausweichtrikot der vergangenen Saison zum Einsatz.

Alle Buzz-Themen im Überblick

Mehr Sport gibt’s auf Eurosport.de

Wie ein Boxer: Schalkes Kehrer kassiert fieses Veilchen