Boris Becker, Tennis-Legende aus Leimen, hat sich für den guten Zweck von seinem “verlängerten Arm” getrennt.

Der dreimalige Wimbledonsieger verkaufte bei der ZDF-Show “Bares für Rares” einen seiner Schläger, mit dem er in seinem letzten Wimbledon-Match 1999 gegen Patrick Rafter (3:6, 2:6, 3:6) aufgeschlagen hatte, für 10.000 Euro.

Der Erlös geht an die Aktion “Ein Herz für Kinder”.

Alle Buzz-Themen im Überblick

Mehr Sport gibt es auf Eurosport.de

Klares Geständnis, neuer Look: Federer überrascht Presse