Wenn das keine positiven Kindheitserinnerungen weckt. Der SC Wiener Neustadt wird seine Heimspiele für den Rest der Saison im “Teddybären- und Plüschstadion” austragen. So heißt bis Juni die Spielstätte des österreichischen Klubs.

Die ungewöhnliche Namensänderung ist das Ergebnis einer Tombola. Um die finanzielle Lage des Klubs aufzubessern, konnten Interessenten im Winter für 500 Euro Lose kaufen und mit Glück Preise gewinnen.

Hauptpreis war die vorrübergehende Namensänderung des Stadions. Diesen gewann eine deutsche Spielwarenfirma, die sich für den Namen “Teddybären- und Plüschstadion” entschied.

“Das ist sicher einzigartig“, wird ein Vorstandsmitglied im “Standard“ zitiert.

Alle Buzz-Themen im Überblick:

Mehr Sport gibt es auf Eurosport.de

Wegen 2005: Alonso neckt Ancelotti