Michy Batshuayi hat eine neue Trikotnummer. Oder doch nicht?

So mancher Fan wird sich am Donnerstagabend gewundert haben, weshalb die Leihgabe des FC Chelsea in der Europa League gegen Atalanta Bergamo die Nummer 42 trug – und nicht mehr seine 44. 

Batshuayi musste auf andere Nummer ausweichen

Der Grund für diesen Nummernwechsel ist schnell erklärt: Till Schumacher trug die Nummer bereits für den BVB in der Europa League, weswegen Batshuayi ausweichen musste.

Der Belgier entschied sich für die 42, die unter anderem auch der deutsche NBA-Profi Maxi Kleber bei den Dallas Mavericks trägt. Brachte offensichtlich Glück: zwei Tore gegen die Italiener, darunter das 3:2 in der Nachspielzeit.

In der Bundesliga wird Batshuayi aber wieder mit der 44 auflaufen.

Alle Buzz-Themen im Überblick

Mehr Sport gibt es auf Eurosport.de

Zu viel Fast Food? Barcelona rüffelt Dembélé