Von Lionel Messi hat man schon so ziemlich alles gesehen.

Den Pass allerdings, den Yunus Malli am Sonntag beim 3:0-Erfolg des VfL Wolfsburg gegen Borussia Mönchengladbach spielte, hat nicht einmal der fünfmalige Weltfußballer in seinem täglichen Repertoire.

In der 24. Minute trat er mit dem rechten Fuß so auf den Ball, dass dieser vom Boden absprang und in den Lauf von Daniel Didavi gelangte. Ein gelupfter Zuckerpass der besonderen Art, den Didavi mit seinem Tor zum zwischenzeitlichen 2:0 krönte.

“Er tritt von oben drauf, dann hüpft der Ball weg. Das ist ziemlich ungewohnt, das war auch heute das Überraschende für den Gegner”, beschrieb Wolfsburg-Trainer Martin Schmidt die Aktion seines Schützlings.

Die geniale Vorarbeit rief mal eben Bayern-Star Mats Hummels auf den Plan, der die Partie offenbar vor dem Fernseher verfolgte.

Hummels feiert Malli

Die geniale Vorarbeit rief mal eben Bayern-Star Mats Hummels auf den Plan, der die Partie offenbar vor dem Fernseher verfolgte.

“Einer der besten Pässe, die ich je von Yunus Malli gesehen habe. Ein genialer Weg, den Ball so zu spielen”, twitterte der Innenverteidiger der Münchner.

Ähnlich sah es Mallis Teamkollege Didavi, der direkte Nutznießer des Geniestreichs.

“Das war ein perfekter Pass. Er macht das auch oft im Training. Er hat eine überragende Qualität. Jetzt zeigt er, warum wir ihn geholt haben. Er ist auch ein Grund für den Aufschwung”, sagte der 27-Jährige bei “Sky”.

Schmidt: Ärger für Malli im Training

Wolfsburgs Coach Martin Schmidt bestätigte, dass Malli seit Wochen an seinem Kabinettstückchen arbeitet – was nicht immer für Begeisterung sorgt.

“Yunus übt den Ball in jedem Training so oft, dass der Trainer auch manchmal böse wird”, so Schmidt:

“Beim Fünf gegen Zwei kommt fast nur dieser Ball. Da springen ihm die Spieler manchmal fast an den Hals.”

Bis jetzt hatten sie sich allerdings wohl im Griff – was sich am Sonntag auszahlte. “Heute war es mal soweit, dass es auch im Spiel zu einem Tor führt”, freute sich Malli.

“Das hat ganz gut geklappt”, sagte der 25-Jährige. Es sei ein Pass gewesen, den man so spielen kann. “Aber es stimmt schon, dass man das nicht so oft sieht”, so Malli weiter.

Recht hat er!

Alle Buzz-Themen im Überblick:

Mehr Sport gibt es auf Eurosport.de

Jetzt abstimmen: Wer ist Dein Spieler des 14. Spieltags?