“Zwei Euro ins Phrasenschwein, bitte!”

Was in der “Sport1”-Talksendung “Doppelpass” Kult ist, wird nun auch bei Pressekonferenzen von Eintracht Frankfurt ins Leben gerufen.

Um nicht mehr nur übliches Fußball-Blabla zu hören, werden bei jeder ausgesprochenen Phrase neuerdings zwei Euro eingefordert. SGE-Trainer Niko Kovac und alle ansässigen Journalisten sind von dieser Regelneuheit betroffen.

Frankfurt-Trainer Kovac darf zahlen

Am Ende der Saison soll der Gewinn für einen “guten Zweck” gespendet werden. Kovac legte sich bei seiner ersten PK ins Zeug und wurde letztlich nur ein einziges Mal zur Kasse gebeten.

Für folgendes Zitat musste der Trainer ins Portmonee greifen:

“Auch wenn der Sieg gegen Mainz von außen vielleicht leicht aussah: Es war ein hartes Stück Arbeit. Leichte Spiele sind immer die schwersten.”

Alle Buzz-Themen im Überblick

Mehr Sport gibt es auf Eurosport.de

Leipzig-Star im Babyglück