Carlo Ancelotti ist beim FC Bayern Geschichte. Die Suche nach dem neuen starken Mann an der Säbener Straße hat begonnen.

Die Liste der Kandidaten wird immer länger: Julian Nagelsmann, Thomas Tuchel, Jürgen Klopp, oder vielleicht doch Interimscoach Willy Sagnol?

Nun hat sich scheinbar ein erfahrener ehemaliger Bundesligatrainer selbst beim deutschen Rekordmeister ins Gespräch gebracht. Zumindest legt dies folgender Tweet nahe:

Allerdings handelt es sich bei dem Bild nicht nur um eine offensichtliche Fotomontage, sondern auch um einen Twitter-Hack, dem Neururer aufgesessen ist.

“Irgendein Vollidiot hat mich gehackt! Diesen Tweet habe ich persönlich nie abgesetzt. Und auch niemand in meinem Auftrag. Ich habe seit einem Dreivierteljahr gar keinen Twitter-Account mehr”, sagte der ehemalige Bochum-Coach als er von der “Bild”-Zeitung auf den Post angesprochen wurde:

“Von diesem Tweet wusste ich gar nichts. Das ist eine absolute Frechheit!”

In den sozialen Netzwerken wurde Neururer für den vermeintlich gut getimeten Kalauer zwar gefeiert, er selber kann darüber aber nicht lachen:

“Ich distanziere mich von solchen Schmähungen und würde mich niemals herablassend oder ironisch über die Entlassung eines Trainerkollegen äußern. Schon gar nicht im Internet.”

Alle Buzz-Themen im Überblick

Mehr Sport gibt es auf Eurosport.de