Wo hat er den denn hergeholt?
Bei den ATP Masters in Paris war John Isner für den Argentinier Diego Schwartzmann am Mittwoch wohl eine kleine Nummer zu groß. Der 1,70 m große Tennisspieler aus Südamerika unterlag dem 2,08-Meter-Hühnen John Isner in drei hart umkämpften Sätzen mit 6:7, 7:6 und 3:6.

Return hinter dem Rücken – lässiger geht’s kaum

Doch für das Matchhighlight sorgte dennoch Schwartzmann. Im zweiten Satz wehrte der 25-Jährige Mal eben ganz lässig einen Volley seines Gegners mit einem Kunstschlag ab.

Aber sehr selbst:

 

Und auch vor seinem Aufschlagspieler kramte der Argentinier, ganz zur Freude seiner Fans in Paris, tief in der Trickkiste:

 

Schon vor dem Match sorgte die Nummer 25 der Weltrangliste mit einem Twitter-Post für schmunzelnde Gesichter. Er machte mit einem Bild auf den kleinen aber feinen Größenunterschied zwischen ihm und seinem Gegner und Kumpel Isner aufmerksam.

 

Alle Buzz-Themen im Überblick

Mehr Sport gibt es auf Eurosport.de

„Joker“ Neymar schmeißt Halloween-Party – ohne Batman