Normalerweise bekommt man von Maskottchen bei großen Turnieren wenig mit.

Sportliches Kerlchen

Aber in London ist nichts zu spüren von fadem Maskottchenleben. “Hero, the Hedgehog” (engl. Igel) ist ein absoluter Star. Jeden Tag hat er neue Tricks auf Lager.

Dabei deckt er in Erinnerung an die Olympischen Spiele 2012 in London gleich mehrere Sportarten ab: von Skeleton über Turnen und natürlich Leichtathletik.

Witziges Kerlchen

Nur Sport wäre aber auch langweilig. Deshalb ist Hero immer für einen Spaß zu haben. Erst nimmt er die Läufer auf den Arm, dann funktioniert er mal den Wassergraben zum Schwimmbad um.

Manchmal kehrt der Ernst des Lebens zurück; also so halb zumindest.

 

Hero unter Stars

Den Kontakt zu den Stars kann sich Hero auch nicht verkneifen. Er küsst Usain Bolts Schuhe, umarmt Laura Muir und hilft Nadine Visser liebevoll aus ihren Spikes. Nach dem sensationellen Sieg von Sally Pearson über die 100m Hürden trägt er sie sogar auf Händen.

Nadine Visser ist Hero the Hedgehog’s Cinderella (JEWEL SAMAD/AFP/Getty Images)

Man muss dieses Maskottchen einfach lieben. Obwohl das mit dem Küssen vor dem ganzen Stadion dann auch nicht unbedingt jedem gefällt.

Alle Buzz-Themen im Überblick:

Mehr Sport gibt es auf Eurosport.de

„Falsche“ Flagge: Sensations-Weltmeister Guliyev befeuert Länder-Kontroverse