Teammanager Jose Mourinho hat eine überraschende, nicht ganz ernst gemeinte Erklärung für die Torflaute seines Stürmers Romelu Lukaku gefunden.

“Er braucht einen Ausrüster, der ihm richtige Schuhe gibt und ihn angemessen bezahlt, damit er wieder Tore schießen kann”, sagte der Coach von Manchester United nach dem 4:2 der Red Devils am Dienstagabend beim FC Watford.

Der belgische Nationalspieler Lukaku bereitete dabei einen Treffer vor, vergab aber drei gute Chancen.

In den jüngsten elf Spielen hat der 85-Millionen-Neuzugang nur ein einziges Mal selbst getroffen.

Kein Schuh-Vertrag für Lukaku

Weil er keinen Schuh-Vertrag habe, spiele der 24-Jährige “in diesen schwarzen Schuhen“, sagte Mourinho – und in diesen treffe er eben nicht.

480 views

Aber, ergänzte Mourinho, “Spaß beiseite: er arbeitet wunderbar für die Mannschaft. Ich würde einen Spieler wie ihn nie dafür beschuldigen, dass er eine gute Gelegenheit auslässt. Nie. Ich könnte mit ihm nicht glücklicher sein”.

In bislang 20 Pflichtspielen für ManUnited hat Lukaku immerhin zwölf Treffer erzielt und vier vorbereitet.

Alle Buzz-Themen im Überblick:

Mehr Sport gibt es auf Eurosport.de

Nichts gelernt? Aubameyang leistet sich wohl nächsten Fehltritt