Bei Lionel Messi wurden die Beine abgeschnitten: Vandalen zerstörten die Statue des Fußballhelden in Buenos Aires.

Die Messi-Statue wurde am 28. Juni 2016 errichtet und steht gemeinsam mit anderen argentinischen Sport-Legenden wie Basketballer Manu Ginóbili, Ex-Tennisspieler Guillermo Vilas und Gabriela Sabatini und dem ehemaligen Golfer Roberto De Vicenzo.

Vandalismus-Akt gegen Messi-Statue

Bereits im Januar diesen Jahres wurde der Oberkörper der Statue durchgesägt, bevor sie wieder restauriert wurde. Kopf, Körper und Arme waren verschwunden.

 

Emotionaler Podolski dankt Stöger: „Köln wird dich immer im Herzen haben“