Neymar ist für Spektakel bekannt – vor allem mit dem Ball am Fuß.

Sein Jubel nach seinem Treffer im Viertelfinale des französischen League Cup für Paris Saint-Germain gegen den SC Amiens war jedoch auch für langjährige Wegbegleiter des Brasilianers verwunderlich.

Nach dem Tor zog sich der Weltstar seinen rechten Schuh aus und balancierte diesen mehrere Sekunden auf seinem Kopf.

Natürlich konnten im Stadion und an den Fernsehschirmen nur wenige etwas mit diesem bizarren Torjubel anfangen. Der 222-Millionen-Mann erklärte es aber nach dem Spiel.

Bierglas auf dem Kopf

Es handle sich um eine Hommage für einen Freund, den er in einer Bar dabei fotografierte, wie er ein Bierglas auf dem Kopf balancierte.

Woran Fußballer auf dem Platz alles denken…

Alle Buzz-Themen im Überblick

Mehr Sport gibt es auf Eurosport.de

Kuriose Tor-Prämie für Nottinghams Pokalheld