In der Grande Nation ist 222-Millionen-Mann Neymar dabei, auch kulinarisch das Land der Feinschmecker zu erobern.

Eine Sportsbar in Vincennes, einem Vorort von Paris, hat jetzt einen Neymar-Burger auf den Markt gebracht. Der Brasilianer ist der teuerste Spieler der Welt seit dem Wechsel vom FC Barcelona zu Paris St. Germain im Sommer für die Weltrekord-Ablösesumme.

Burger im Brasilien-Look

Doch zurück zum Neymar-Burger: Er besteht aus grün eingefärbtem Brot, das an die Nationalfarben Brasiliens erinnern soll, zwei Lagen Fleisch, eine Lage scharf gewürztem Schinken und einer Lage Reibekuchen.

Einige, mutige Fans haben den Burger schon einmal getestet, aber seht selbst:

Das müsste eigentlich für 90 Minuten reichen. Aber ob Neymar das jemals essen würde?

Alle Buzz-Themen im Überblick

Mehr Sport gibt es auf Eurosport.de

Formel-1-Pilot Bottas nimmt an Volkslauf teil