Ungläubiges Staunen beim Besitzer der Chips-Tüte, schallendes Gelächter beim Nebenmann. Tennis-Star Nick Kyrgios hat beim ATP Masters von Indian Wells mal wieder mit einer kuriosen Aktion überrascht.

Der 21-Jährige bekam beim Anblick der Chips offenbar selbst Hunger und griff beherzt zu.

Aber auch sportlich ist der Australier hungrig zum Masters gekommen. Zunächst schlug er die deutsche Nummer eins Alexander Zverev, dann schaltete er im Achtelfinale Titelverteidiger Novak Djokovic aus.

Da darf man sich auch mal ein paar Chips gönnen…

Alle Buzz-Themen im Überblick:

Mehr Sport gibt es auf Eurosport.de

Weltklasse! Federer zaubert beim Matchball gegen Nadal