Eigentlich sollte die Drittliga-Partie zwischen der SG Sonnenhof Großaspach und dem FC Hansa Rostock bereits am 20. Januar stattfinden. Doch die starken Schneefälle zu diesem Zeitpunkt sorgten für widrige Platzverhältnisse und das Spiel wurde folgerichtig abgesagt.

Verständlich, dass die mitgereisten Hansa-Fans keine Freudensprünge machen, immerhin waren sie an diesem Samstag ziemlich genau 800 Kilometer gereist – auf einer Strecke. Doch bei einigen reichte der Frust sogar soweit, dass sie kurzerhand eine Kneipe im Nachbarort Backnang verwüsteten und die Kasse der Wirtin plünderten.

Drei Monate später fand an einem Dienstagabend das Nachholspiel statt – sowohl auf dem Platz als auch in der Kneipe. Der sowohl gelbgesperrte als auch verletzte Hansa-Profi Bryan Henning und -Sportvorstand Markus Thiele überreichten eine Spende in Höhe von 1000 Euro an die geschädigte Wirtin Despina Siasiakis.

Sowohl Großaspach- als auch Rostock-Fans hatten eine Sammelaktion für die 81-Jährige gestartet und sorgten nun für zumindest finanzielle Wiedergutmachung. Die Wirtin dürfte dennoch weiterhin nicht die allerbesten Erinnerungen an Hansas Fans haben…

Alle Buzz-Themen im Überblick

Mehr Sport gibt es auf Eurosport.de

Kurioser Deal: Bei Salah-Tor elf Freiminuten