Zum fünften Mal hat Cristiano Ronaldo nun den Ballon d’Or gewonnen und ist damit mit Lionel Messi gleichgezogen. Wie es sich für ihn gehört ist das natürlich Rekord – wie sollte es anders sein. Der Portugiese müsste wunschlos glücklich sein, würde man denken. Doch er wäre nicht Cristiano Ronaldo, wenn ihm da noch etwas einfiele, das er gerne als Geschenk zu Weihnachten hätte.

Ronaldo gewohnt titelhungrig

“Ich stehe jeden Morgen auf und will mehr”, lautete das markige Statement des Superstars am Rande der Gala, das er sogar noch weiter untermauerte. Auf die Frage, was er sich denn zu Weihnachten wünsche, antwortete er:

“Den WM-Titel und weitere Kinder. Ich will sieben Kinder haben.”

“War nur ein Spaß”, fügte er an. Zumindest der Teil mit dem WM-Titel. Im Moment steht der 32-Jährige noch bei vier Kindern – also einem weniger als Ballon d’Ors. Und sollte er sich auch noch den WM-Titel sichern, würde er seiner glanzvollen Karriere noch die Krone aufsetzen und im immer jungen Duell mit Lionel Messi einen (weiteren, entscheidenden) Vorsprung einfahren.

So oder so, in einem Jahr in dem er FIFA Weltfußballer des Jahres und Europas Fußballer des Jahres wurde, sich den Ballon d’Or sicherte, sowie in Spanien die Meisterschaft und den Supercup und dazu noch die Champions League und den UEFA Supercup gewann, dürften es festliche Weihnachten im Hause Ronaldo werden.

Und es muss ja noch längst nicht alles gewesen sein. Man darf auf jeden Fall gespannt sein, womit CR7 sich und die Fußball-Welt im Jahr 2018 beschenkt…

Alle Buzz-Themen im Überblick:

Mehr Sport gibt es auf Eurosport.de

Skurrile Einlage: Donezk-Coach mit Maske zur Pressekonferenz