Ein 56-sekündiges Video hat bei den Miami Dolphins aus der US-Football-Profiliga NFL viel Staub aufgewirbelt und Chris Foerster seinen Job gekostet.

Darin ist zu sehen, wie der Assistenztrainer weißes Pulver – möglicherweise Kokain – durch eine zusammengerollte Rechnung schnupft.

“Ich möchte mich beim Klub entschuldigen”

“Ich übernehme die volle Verantwortung”, wurde Foerster in einer Stellungnahme der Dolphins zur Trennung zitiert. “Ich möchte mich beim Klub entschuldigen und suche mir mit meiner Familie und Medizinern Hilfe”, sagte Foerster, der als Trainer für die Offensive Line verantwortlich war.

Die Dolphins wollen ihrem früheren Assistenzcoach ebenefalls helfen. Foerster hat seit 1993 für sieben verschiedene NFL-Klubs gearbeitet. In Miami bekam er nach Medienangaben zwischen 2,5 und 3,0 Millionen Dollar pro Saison.

Alle Buzz-Themen im Überblick

Mehr Sport gibt es auf Eurosport.de

Nowitzki twittert bizarres Foto von Assistenzcoach