Das ist das wohl verrückteste Stadion für die WM 2018 in Russland. In Jekaterinburg sitzt nämlich ein großer Teil der Fans gar nicht wirklich im Stadion, sondern auf einer Zusatztribüne außerhalb der Arena.

EKATERINBURG, RUSSIA – SEPTEMBER 18: A general view of Central Stadium as work continues on September 18, 2017 in EKATERINBURG, Russia. (Photo by Michael Regan/Getty Images)

Weil das Stadion des FC Ural im Ligabetrieb nur rund 27.000 Zuschauer fasst, die FIFA aber für die WM-Spiele eine höhere Kapazität fordert, mussten sich die Veranstalter etwas einfallen lassen. Und das haben sie. Die fehlenden Plätze werden hinter dem Tor geschaffen, auf einer temporären Tribüne, die nach der WM wieder abgebaut wird.

Dazu wurde die Außenfassade des Stadions abmontiert und eine gigantische Stahlrohrkonstruktion errichtet.

EKATERINBURG, RUSSIA – AUGUST 19: A general view of the constraction site of the Ekaterinburg Arena on August 19, 2017 in Ekaterinburg, Russia. (Photo by Lars Baron/Getty Images)

So fasst das Stadion, in dem vier Vorrundenspiele stattfinden sollen, laut FIFA-Webseite nach der Fertigstellung der Anbauten 35.696 Zuschauer – auch wenn genau genommen ja gar nicht alle Fans im Stadion sitzen werden.

Alle Buzz-Themen im Überblick

Mehr Sport gibt es auf Eurosport.de

Die irre Schuhsammlung von Cristiano Ronaldo