Trotz der erfolgreichen WM-Qualifikation für Russland 2018, ärgerten sich einige schwedische Fans über die Play-off-Spiele gegen Italien.

Der Grund dafür waren mehrere Biber, die in Schweden für einen TV-Blackout gesorgt hatten. In der Gemeinde Österaker blieben die Bildschirme von etwa 440 Haushalten während des gesamten Hinspiels (1:0) schwarz.

Biber legten Stromversorgung in Schweden lahm

Beim Rückspiel (0:0) war in der ersten Hälfte erneut der TV-Empfang gestört, weil die Nager durch das Fällen von Bäumen wieder eine Stromversorgungs-Station lahmgelegt hatten.

“Es tut mir leid für all jene Zuschauer, die das komplette Hin- und die erste Hälfte des Rückspiels nicht sehen konnten”, sagte eine Sprecherin des Energieversorgers Eon.

Das große Problem: Schon jetzt befürchtet die Fans, dass sich Ähnliches auch bei der Fußball-WM im kommenden Jahr ereignet. “Wir haben bereits den zuständigen Förster in Österaker kontaktiert. Wir haben ihn gebeten, uns zu sagen, was man da unternehmen kann”, erklärte die Sprecherin.

Alle Buzz-Themen im Überblick:

Mehr Sport gibt es auf Eurosport.de

Bizarre Reporter-Fragen: Dimitrov wie im falschen Film