Am Ende muss man nur froh sein, dass niemand ernsthaft verletzt wurde.

Bei der DEL-Partie zwischen den Kölner Haien und den Straubing Tigers kam es während des Interviews vor dem Schlussdrittel mit Straubing-Profi Stefan Loibl zu einem gefährlichen Zwischenfall:

Die Eismaschine rammte einen Kameramann sowie den Aufnahmeleiter von DEL-Übertragungspartner TelekomSport. Die beiden Männer stürzten, kamen aber mit leichten Blessuren davon.

Tigers-Spieler Loibl hatte die Maschine gerade noch rechtzeitig gesehen und konnte ausweichen. Dennoch steckte der Schreck allen Beteiligten in den Gliedern.

Das Spiel gewannen die Haie schließlich mit 4:2.

Löwen-Tattoo: Vidal mit neuem Aggressiv-Look