Fehlentscheidungen. Aus im Viertelfinale. Der Traum vom Triple geplatzt.

Der FC Bayern haderte mit dem 2:4 bei Real Madrid und war mächtig sauer auf eine ganze Reihe von Fehlentscheidungen des von Viktor Kassai angeführten Schiedsrichter-Teams.

Drei Fotos, drei Aufreger

Bayern-Profi Rafinha gründete kurzerhand eine Task Force mit dem Auftrag “Gerechtigkeit”.

Mit dem Smartphone bewaffnet ging der nicht eingesetzte Brasilianer direkt nach Abpfiff auf den vierten Offiziellen Peter Berettyán los. Wie Eurosport.de erfuhr, zeigte Rafinha ihm diese drei Fotos um zu untermauern, wie sehr die Bayern an diesem Abend benachteiligt wurden:

Ronaldos Abseitsstellung bei dessen Tor zum 2:2

Ronaldos Abseitsstellung bei dessen Tor zum 3:2

Vidal spielt den Ball und sieht Gelb-Rot

Der Foto-Beweis à la Rafinha hatte freilich keine Auswirkungen mehr auf die Wertung des Spiels. Die Bayern müssen ihre Triple-Mission auf die nächste Saison verschieben…

Alle Buzz-Themen im Überblick

Mehr Sport gibt es auf Eurosport.de

Sarkasmus pur: So reagiert Ribéry auf das Real-Drama