Paul Pogba, Mittelfeldstar von Manchester United ist ein Spieler, der die Gemüter spaltet. Er polarisiert auf und neben dem Platz – mal bewusst, mal ungewollt. So wie auch nach dem 3:1-Sieg bei Arsenal Anfang Dezember. Am Tag nach dem Auswärtssieg stand für die Red Devils das obligatorische Auslaufen an.

Doch Pogba fehlte. Wie nun berichtet wird, weil er verschlafen hatte.

Der Franzose war telefonisch nicht erreichbar, also fuhren Staff-Mitglieder von United zu Pogbas Anwesen und weckten ihn auf.

Es knirscht im United-Team

Berichten zufolge geht die mangelnde Disziplin bei Uniteds Jungstars vor allem gestandenen Profis wie Zlatan Ibrahimovic und Michael Carrick zunehmend auf die Nerven. Sie wünschten sich mehr Einsatz, um gemeinsam Uniteds Krise zu bewältigen.

Elf Punkte liegt das Team von José Mourinho bereits hinter Stadtrivale und Tabellenführer Manchester City – nach der Hälfte der Spielzeit…

Alle Buzz-Themen im Überblick:

Mehr Sport gibt es auf Eurosport.de

Flüssige Weihnachten: Huddersfield-Profi mit kuriosem Bier-Versprechen an Fans