Eklat oder nur eine Verletzung? Die Frage ist nicht zu klären, sicher aber ist: Nick Kyrgios sorgte mit seiner Match-Aufgabe in der 1. Runde des Masters von Shanghai gegen Steve Johnson für Ärger bei den Fans.

Der Australier packte nach dem verlorenen Tiebreak des ersten Satzes postwendend seine Tasche, gab dem Stuhlschiedsrichter sowie Johnson die Hand – und verschwand!

Laute Buhrufe aus dem Publikum begleiteten den 22-Jährigen.

4542 views

Zuvor hatte Kyrgios eine 4:2-Führung im Tiebreak verspielt und wegen Ballwegschlagens einen Punktabzug kassiert. Daraufhin kündigte er lautsatrk an: “Wenn ich den Satz verliere, gebe ich auf.” So kam es.

ATP leitet Untersuchungen ein

Die Spielervereinigung ATP leitete bereits Untersuchungen ein. Eine Sperre scheint unausweichlich.

Offiziell gab das Team des Weltranglisten-21. zunächst eine Schulterverletzung als Grund an, wenngleich ihm diese während der Partie nicht anzumerken war.

Eine gute Stunde später entschuldigte er sich via Twitter und erklärte seine Aufgabe unter anderem mit einem Magen-Infekt und fehlender Kraft für eine Fortsetzung des Spiels.

Erinnerungen an lächerliches Match gegen Zverev

Der Vorfall weckt Erinnerungen an Kyrgios‘ Auftritt an selber Stelle vor einem Jahr.

Damals schenkte der Tennis-Bad-Boy sein Zweitrunden-Match gegen Mischa Zverev (3:6, 1:6) mit provokant lächerlichen Schlägen ab.

Im ersten Satz ging er mitten im Ballwechsel zur Bank, beim Matchball für Zverev spielte er absichtlich einen Return, den der Gegner nur noch zum Punkt ins Feld dreschen musste.

Nach der Partie kommentierte Kyrgios den Unmut der Zuschauer mit drastischen Worten, schließlich schulde er den Fans nichts.

“Wer das nicht mag – ich habe niemandem gesagt, dass er herkommen soll. Geht einfach wieder. Ich habe euch nicht eingeladen.”

Kyrgios wurde für den Eklat mit einer Suspendierung von Seiten der ATP bestraft und entschuldigte sich für den Vorfall.

Die neuerliche Aufgabe in diesem Jahr gegen Johnson könnte auch sportlich bittere Folgen haben.

Chancen auf ATP Finals sinken

Kyrgios kämpft noch um die Teilnahme an den ATP Finals und braucht dafür jeden Punkt. Eigentlich. Aber vielleicht hat er auf das Saisonfinale in London ja auch gar keine Lust…

Alle Buzz-Themen im Überblick

Mehr Sport gibt es auf Eurosport.de

Nadal zieht chinesische Legende im Fußball-Tennis ab