Der kasachische Eishockeyspieler Damir Ryspajew ist wegen einer Schlägerei lebenslang für die erste russische Eishockey-Liga KHL gesperrt worden.

Der Verteidiger von Barys Astana prügelte in einem Vorbereitungsspiel bereits nach drei Minuten gegen den chinesischen Klub Kunun Red Star Anfang August auf mehrere Gegenspieler ein.

Wilde Prügelei: Eishockey-Crack nimmt’s mit ganzer Mannschaft auf

Das Video von Ryspajew verbreitete sich schnell über die sozialen Medien, die russiche Liga reagierte nun.

Bereits in 23 Spielen der beiden vergangenen Spielzeiten hatte der 21-Jährige 194 Strafminuten gesammelt – aber keinen Scorerpunkt. In anderen Ligen dürfte Ryspajew zum Einsatz kommen.

Alle Buzz-Themen

Mehr Sport gibt es auf Eurosport.de

Nadal-Ärger: Teamchefin deckt bizarren Hintergrund auf