Da gingen dem Social-Media-Team, das sich um die offiziellen Accounts des FC Bayern kümmert, wohl kurzzeitig die Emotionen durch. Bei der bitteren 0:4-Pleite im Testspiel gegen den AC Mailand in Shenzhen traf der ehemalige Bundesliga-Spieler Hakan Calhanoglu zum Endstand.

Und was macht der englischsprachige Twitter-Account des FC Bayern? Sich über den Namen des Türken lustig.

Immerhin sahen die Macher den Fehler schnell ein und entschuldigten sich prompt für die Respektlosigkeit.

“Es tut uns leid, der Stress der Niederlage hat uns wohl mitgenommen”, schrieben die Bayern.

Der AC Milan nahm es mit einem Augenzwinkern zur Kenntnis und hatte eine Empfehlung parat, indem sie auf den Twitter-Namen von Calhanoglu “hakanc10” verwiesen.

Alle Buzz-Themen im Überblick:

Mehr Sport gibt es auf Eurosport.de

Geheimnis gelüftet: Real Madrid hat neue Nummer 10