Noch kein Pflichtspie istl absolviert – und schon darf sich RB Leipzig über den ersten Titel der Saison freuen.

Die Sachsen wurden von der Mediadesign Hochschule Düsseldorf für das schönste Bundesliga-Trikot ausgezeichnet.

Eine Jury aus Dozenten und Studierenden bewertete die Trikots unter anderem nach Farbharmonie, Innovation, Schnitt und Preis/Leistungsverhältnis.

Der Sieger kam aus Leipzig.

“Rauten rieseln aus den roten Schultern heraus, werden kleiner und verlieren sich schließlich am Ärmelsaum. Die gelb-roten Logos auf der Brust sind gut auf das Design abgestimmt und wirken kraftvoll und angreiferisch”, heißt es in einem offiziellen Statement.

Dortmund und Frankfurt auf dem Podest

Dabei setzten sich die Bullen gegen Vorjahressieger Borussia Dortmund (Platz zwei) und Eintracht Frankfurt (Platz drei) durch.

Die größte Überraschung bildete zweifelsohne der Hamburger SV, der nicht wie erwartet auf Relegationsrang 16 landete, sondern sich mit Platz zwölf solide im Mittelfeld platzierte.

Die zweifelhafte Ehre des hässlichsten Trikots ging dieses Jahr an Borussia Mönchengladbach: “Sehr reduziertes Design in Schwarz-Weiß. So kommt das fette gelbe Sponsorenlogo auf der Brust noch mehr zur Geltung! Sehr unfertig, hier fehlt absolut der Kick”, lautet das ernüchternde Fazit.

Das Ranking im Überblick:

  1. RB Leipzig
  2. Borussia Dortmund
  3. Eintracht Frankfurt
  4. SC Freiburg
  5. Bayer 04 Leverkusen
  6. SV Werder Bremen
  7. FC Schalke 04
  8. FC Bayern München
  9. FC Köln
  10. VFL Wolfsburg
  11. TSG Hoffenheim
  12. Hamburger SV
  13. Hertha BSC
  14. Hannover 96
  15. FSV Mainz 05
  16. VfB Stuttgart
  17. FC Augsburg
  18. Borussia Mönchengladbach

Alle Buzz-Themen im Überblick

Mehr Sport gibt es auf Eurosport.de

Kurioser Grund: Darum gab Manchester United Isco einen Korb