Confed-Cup-Sieger Matthias Ginter wird seinen BVB-Spind räumen. Der Abwehrspieler verlässt Borussia Dortmund und wechselt zur Konkurrenz nach Mönchengladbach.

Seine Ablösesumme soll etwa 17 Millionen Euro betragen, durch Bonuszahlungen soll der Betrag aber noch auf 20 Millionen Euro steigen können.

Ginter: “Macht et gut”

Viel Geld für einen Spieler, der seinen Abgang mit der Konkurrenzsituation bei den Borussen begründete. Neben Gladbach waren auch Hoffenheim und Tottenham interessiert.

Nun führt ihn sein Weg zu Borussia Mönchengladbach, nachdem er drei Jahre in Dortmund gespielt hat. Aber kein Abschied ohne Emotionen.

Bei Instagram hinterließ der 23-Jährige folgende Zeilen:

“Diese Zeit mit Euch werde ich immer in Ehren halten, sie hat mir unendlich viel bedeutet.”

Und weiter:

“Dafür möchte ich mich bei allen herzlich bedanken. Und ich wünsche dem Verein und seinen Fans auch in Zukunft alles Gute. Macht et gut.”

Liebe Fans, jedes Mal, wenn ich aus dem Spielertunnel aufs Feld kam, ging mein Blick immer zuerst Richtung Südtribüne. Die Emotionen, die Leidenschaft, die von dieser Kurve ausgehen, packte mich in jedem Spiel. Ich kam vor drei Jahren als junger Spieler zum BVB. Hier konnte ich mich weiter entwickeln, weiter reifen. In knapp 100 Spielen habe ich alles für Dortmund gegeben und habe unvergessliche Momente mit der Mannschaft und dem Verein erlebt, darunter fantastische, wie die Pokalnacht von Berlin, aber auch schwierige, wie das Bombenattentat auf unseren Bus. Egal was es war, der Verein und seine Fans waren immer für uns da. Diese Zeit mit Euch werde ich immer in Ehren halten, sie hat mir unendlich viel bedeutet. Dafür möchte ich mich bei allen herzlich bedanken. Und ich wünsche dem Verein und seinen Fans auch in Zukunft alles Gute. Macht et gut Genauso sehr freue ich mich nun auf den nächsten Schritt. In Gladbach entwickelt sich eine hungrige junge Mannschaft mit sehr viel Potential. Ich freue mich riesig, nun dort meinen Weg weiter zu gehen und ein Teil der Zukunft dieses Vereins zu sein. Bis später und viele Grüße, Euer Matze

A post shared by Matthias Ginter (@matzeginter28) on

Alle Buzz-Themen im Überblick:

Mehr Sport gibt es auf Eurosport.de