Beim 5:0 des FC Bayern im DFB-Pokal gegen den Chemnitzer FC mimt Franck Ribéry mal wieder den Spaßvogel.

Als Bayern kurz vor Schluss einen Freistoß erhält, legt sich der Franzose die Kugel zurecht.

Unmittelbar neben ihm steht Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus – und was macht Schlingel Ribéry? Öffnet ihr doch glatt den Schnürsenkel!

Steinhaus nimmt’s mit Humor und gibt dem 34-Jährigen einen “empörten” Klaps, beide müssen lachen.

Später sprechen die beiden nochmal über die Szene, die streng genommen eine Gelbe Karte wert gewesen wäre. Aber meine Güte: Die Welt ist ja eh zu ernst.

Den Freistoß nach der Schnürsenkel-Aktion versenkt Ribéry dann zum zwischenzeitlichen 4:0. Wer’s kann, der kann’s.

Alle Buzz-Themen im Überblick

Mehr Sport gibt es auf Eurosport.de

Fünf Rosen für Slavov: FC Bayern serviert Ex-Bachelor ab