Schrecksekunde beim Großen Preis von Österreich. Nach einem Dreher wird Ferrari-Pilot Sebastian Vettel zum Falschfahrer. Die anderen Piloten staunen nicht schlecht.

Beim ersten Duell nach der Rambo-Attacke von Vettel gegen Hamilton in Baku, verlor der Heppenheimer kurz die Kontrolle und hatte wohl kurze Schwierigkeiten mit der Richtung.

Auf seiner ersten schnellen Runde in Kurve 1 hatte sein Ferrari keinen Grip mehr und rollte danach ein Stück den Hang hinunter. Der WM-Vierte von 2016 funkte sofort an die Box:

Kein Schaden. Nur ein Dreher. Macht euch keine Sorgen.

Vettel war über einen Randstein gefahren und riskierte einen Tick zu viel. Der vierfache Weltmeister will keine Chance ungenutzt lassen, die Bestzeiten zu setzen, um gegen Hamilton zu bestehen.

Sein ganz großes Ziel – der erste Sieg beim Großen Preis von Österreich in Spiegelberg, nachdem er 2014 und 2016 keine Zielflagge sah. 2015 wurde Vettel Vierter.