Es muss schon etwas ganz Besonderes passiert sein auf dem Court, wenn die ATP Roger Federer als “Angeber” bezeichnet – und dessen Gegner Jack Sock gleich mit.

Den liebevoll gemeinten Angeber-Titel sicherten sich die beiden Tennis-Profis aber völlig zurecht, denn dieser Ballwechsel im Eröffnungsmatch der ATP Finals in London erinnert doch stark an ein Show-Match:

Wie es sich gehört, ging der Punkt an Rekord-Grand-Slam-Champion Federer – die Rückhand war drin. Am Ende setzte sich der Schweizer schließlich mit 6:4 und 7:6 (7:4) gegen den US-Amerikaner durch.

Federer fassungslos: Das passiert ihm einmal in zehn Jahren!